Bild nicht gefunden

Mondelēz International

06.06.2013

Der thematische Schwerpunkt des Abends war Nachhaltigkeit. Dabei ging es insbesondere um die nachhaltige Entwicklung und Förderung der Anbaugebiete, denen Mondelēz International höchste Priorität beimisst. Vor diesem Hintergrund hat das Unternehmen mit "Cocoa Life" und "Coffee Made Happy" im vergangenen Jahr zwei Nachhaltigkeitsinitiativen auf den Weg gebracht. Im Rahmen von Cocoa Life wird Mondelēz International in den nächsten zehn Jahren 400 Millionen US-Dollar (rund 313 Millionen Euro) investieren, um die Lebensumstände von mehr als 200.000 Kakaobauern und rund einer Million Menschen in Anbaugemeinschaften zu verbessern. Cocoa Life arbeitet beispielsweise daran, die grundlegenden Ursachen für Kinderarbeit zu bekämpfen.

Mit der Initiative „Coffee Made Happy“ investiert das Unternehmen bis 2020 mindestens 200 Millionen US-Dollar in die Ausbildung von einer Million Kleinunternehmern im Kaffeeanbau. Ziel ist es, den Kaffeebauern zu besseren Lebensbedingungen zu verhelfen, und den Anbau zu einem nachhaltigen, produktiven und angesehenen Beruf für kommende Generationen zu machen. Weitere Informationen zu beiden Initiativen können Sie den beigefügten Pressetexten sowie dem anliegenden Fact-Sheet entnehmen.

Diese Themen diskutierte der Vorsitzende der Geschäftsführung von Mondelez, Jürgen Ließe (auf dem Foto unten mit Auma Obama zu sehen), im Rahmen eines Podiumsgespräches mit Vertretern aus dem politischen und gesellschaftlichen Bereich. Der Abend wurde von einer Keynote von Frau Dr. Obama eröffnet.

Veranstaltung
Mondelēz International

Zur Website